Tranchenorientierte Strombeschaffung ist nicht zu schlagen

Ein Hamburger Kunde der Immobilienbranche hat mit unserer Begleitung im Jahre 2011 eine tranchenorientierte Stombeschaffung für seinen Stromliefervertrag abgeschlossen. Mit der Massgabe „stur“ jeden Monat eine Teilmenge von einem Zwölftel einzudecken wurden die sinkenden Strompreise sukzessiv mitgenommen. Der Versuchung bei neuralgischen Preisbewegungen z. B. Unterschreiten der 50 – 45 – 40 €/MWh Grenzen im Base (Frontjahr) wurde erfolgreich widerstanden und keine Mengenerhöhung oder Gesamteindeckung vorgenommen. Der Kunde ist mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden.

Veröffentlicht in Allgemein, Strom